Seite auswählen

Im folgenden Artikel erklären wir die richtige Ausführung einer Kniebeuge (Squat)

Kniebeuge/Squat

Die Kniebeuge ist mit die effektivste Übung, um Bein- und Hüftmuskulatur zu stärken. Eine starke Kniebeuge wird oft auch mit einer starken Körperkraft gleichgesetzt. Diese Übung ist universell nach jeder Verletzung im Ober- oder Unterkörper geeignet. Ein MUST HAVE in jedem Trainingsplan. Sie bildet die Basis für eure Kraft im Unterkörper, um höher springen und schneller sprinten zu können.

Worauf muss ich bei der Ausführung besonders achten?

  • haltet die Beinachse ein (Fuß-Knie-Hüfte bilden eine Linie)
  • Knie dürfen nicht zu weit nach außen und innen rotieren
  • Bewegung soll hüftdominant sein
  • keine große Spannung im unteren Rücken spüren
  • aktives Anspannen im Bauch und Po
  • Streckt aktiv die Hüfte bei der Aufwärtsbewegung

Die Beinachse muss eingehalten werden, d.h. dass Hüfte, Knie und Fuß eine Linie bilden. Ein Rotieren der Knie nach innen oder zu stark nach außen sollte vermieden werden. Besonders wichtig für uns ist, dass die Kniebeuge hüftdominant ausgeführt wird. Das Gewicht sollt ihr also mit der Hüfte kontrollieren und nicht mit den Knien. Baut sich bei höheren Gewichten Spannung im unteren Rücken auf, kann das ein Zeichen von zu geringer Spannung im Bauch und/oder im Po sein. Es ist also nicht „normal“ große Spannung im unteren Rücken zu haben, sondern ein Kompensationsmuster.